Herzlich Willkommen bei                „Bauchgefühl trifft Seele“

Hier bist Du richtig, wenn Du…

…wissen möchtest, was Achtsamkeit bedeutet

…der Meinung bist, dass Achtsamkeit KEIN Modetrend ist

…Tipps und Tricks erfahren möchtest, Achtsamkeit in Deinen Alltag zu integrieren

…erfahren möchtest, was Achtsamkeit und Kochen miteinander zu tun haben

…regelmäßig versorgt werden möchtest mit leckeren Rezepten, Achtsamkeitsübungen und kleinen Geschichten, die der Seele gut tun

 

Was bedeutet „Bauchgefühl trifft Seele“?

 

„Bauchgefühl trifft Seele“ bedeutet…

…dass bewusst(es) Essen der Seele gut tut

…dass Du, ohne viel Aufwand, ein leckeres Essen zubereiten kannst

…dass Du, egal für Freunde, für Familie oder auch für Dich allein, ein SINNliches Essen bereiten kannst

…Zeit, die DU mit DIR ganz bewusst verbringen und genießen darfst

…Achtsamkeit in kleinen Schritten in Dein Leben zu integrieren

 

Melanie

Bauchgefühl trifft Seele

Phytotherapeutin



Sommer, Sonne, Urlaubszeit...

Einfach mal raus aus dem Trott!

Der Wunsch ist übermächtig? Und der nächste Urlaub ist noch in weiter Ferne? Oder noch gar nicht geplant? Oder du hast kein Geld bzw. keine Urlaubstage mehr? Macht doch nix! Du kannst (fast) immer und jederzeit für einen kleinen oder größeren Moment dem oft stressigen und hektischen Alltag entfliehen. „Sehr witzig! Wie soll das denn bitte gehen?!“, denkst du jetzt vielleicht. Aber glaube mir, es geht. Lass mich dir erklären:

Die kleinen Auszeiten warten direkt vor unserer Nase. Du musst sie nur zulassen. 

 

Verbringe deine Mittagspause an der frischen Luft. Gehe zum Beispiel auf neuen Wegen spazieren, denen du bisher kaum Beachtung geschenkt hast. Entscheide am Ende jeder Straße, an der du ankommst spontan, ob du nach rechts oder links abbiegen möchtest. Auf diese Art und Weise kannst du deine dir bekannte Heimatstadt ganz neu kennenlernen.

 

Zelte in deinem eigenen Garten oder übernachte auf dem Balkon. Du wirst sehen, nachts nimmst du deine gewohnte Umgebung komplett anders wahr. Andere Geräusche, andere Gerüche, andere Empfindungen.

mehr lesen 0 Kommentare

Valentinstag? Och nö…!

Es ist mal wieder soweit. Der Valentinstag steht vor der Tür. Discounter mit vier Buchstaben verkaufen „Valentinsrosen in feierlicher Herzfolie“ für 0,99 Euro. In vielen Geschäften schleudern dir süße Teddybären mit rotem Plüschherz vor dem Bauch „I love you“ entgegen. Den Lieblingsprosecco gibts im Sonderangebot und die „Kuschelrock-CD’s“ erleben eine Reunion. Äääähhh… nein danke!!!

 

Warum muss ich meinen Lieben an einem bestimmten Datum (14. Februar) sagen, dass ich sie lieb habe? Warum muss ich mit der Masse schwimmen und mir den Kopf darüber zerbrechen, welches passende Geschenk ich noch besorgen „muss“, um meinen Ehemann, meinem Sohn, meiner Familie, meinen Freundinnen oder anderen lieben Menschen in meiner Umgebung meine Wertschätzung und Dankbarkeit zu zeigen? Muss ich…? Nein, muss ich nicht!

 

Ich habe diese Menschen jeden Tag lieb und bin froh, dass ich sie habe. Und das möchte ich nicht an einem bestimmten Tag im Jahr fest machen. Ich mache diesen Menschen dann eine Freude, wenn es sich richtig anfühlt. In Form eines Lächelns, einer Umarmung, eines „Danke“, eines Blickes, eines Telefonats, eines Briefes, eines guten Essens oder auch eines kleinen Geschenkes, welches genau in diesem Moment auf genau diese Person passt. Und die Freude und Dankbarkeit darüber prallt ungebremst an mich zurück.

 

Mindestens genauso wichtig, wenn nicht noch wichtiger ist die Selbstliebe. Wie können wir gut und aufrichtig Liebe weitergeben, wenn wir uns selbst nicht lieben. Und dabei verwechsle Selbstliebe bitte nicht mit Arroganz.

 

Eine kurze Beschreibung zum Thema Selbstliebe liefert uns der, von mir sehr geschätzte, Arzt, Psychotherapeut und Theologe Michael Tischinger:

„Viele Menschen neigen dazu, mit sich selbst kritischer umzugehen, als mit anderen. So führen sie einen unheilvollen inneren Selbstdialog. In ihren Gedanken kritisieren sie sich immer wieder selbst, werten sich ab, verurteilen sich und werfen sich selbst so manche Unfreundlichkeit an den Kopf. Kein anderer Mensch würde sich das alles gefallen lassen, wenn wir ihm das in gleicher Weise mit Worten antun würden. Ich plädiere daher dafür, dass wir uns auch von uns selbst nicht alles gefallen lassen sollten, gemäß dem Motto: Was du nicht willst, das man dir tut, das füge auch dir selbst nicht zu.“ 

Selbstliebe: Weg der inneren Heilung von Michael Tischinger*

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Gewürze für Seele und Bauch

Nun ist der da - der Herbst. Meine persönliche Lieblingsjahreszeit. Jetzt beginnt die Zeit des Rückzugs, aber auch der wunderschöne Altweibersommer. Die Farben werden intensiver, die Natur bunt. Alles wird irgendwie gemütlicher. Die Natur bereitet sich langsam auf ihren Rückzug vor und wir mit ihr. Es wird abends früher dunkel und beim morgendlichen Blick aus dem Fenster begrüßt uns nicht selten ein mystisches Nebelmeer. 

mehr lesen 0 Kommentare

Endlich! Achtsame Genussabende 2018

So viele Ideen. So viele leckere Rezepte. So viel Spaß am achtsamen Kochen...

Es geht wieder los! Auch im Jahr 2018 möchte ich Dich wieder bei den Achtsamen Genussabenden verwöhnen. Nachdem mein kleiner Sohn Rafael nun schon ein halbes Jahr alt ist und ich voll im Mamialltag angekommen bin, habe ich nun wieder die Energie und vor allem auch große Lust, mit den Achtsamen Genussabenden durchzustarten. Die Daten und weitere Infos erwarten Dich auf meiner Homepage www.Bauchgefuehl-trifft-Seele.de unter dem Menüpunkt "Achtsamer Genussabend". Ich freue mich auf Dich und verabschiede mich achtsam mit folgendem Zitat:

 

"Eine Prise Geduld,

eine Messerspitze Güte,

einen Löffel voll Freude

und einen Haufen Liebe"

0 Kommentare

Bauchgefühl trifft Seele BLOG

Hier halte ich Dich auf dem Laufenden über alles, was das Thema Achtsamkeit, Genuss beim Essen oder auch schöne Geschichten betrifft.


Achtsamer Genussabend

Hier erfährst Du immer aktuell, wann ein weiterer "Achtsamer Genussabend" geplant ist.

 


Rezepte und Schlemmereien

Hier verwöhne ich Dich mit leckeren Rezepten, die ich selbst regelmäßig in meiner gemütlichen Küche ausprobiere.